Geschichte

Die Geschichte der Industrio geht um mehr als 115 Jahre auf das Jahr 1896 zurück. Damals wurde in Nürnberg ein Unternehmen - SMI Süddeutsche Metallindustrie - gegründet, das gezogene Aluminiumdrähte herstellte.

Frühzeitig eignete man sich die Technologie der Verarbeitung von Legierungen an, die später in der Luft- und Raumfahrtindustrie eine wichtige Rolle spielen würden.

Nur 15 Jahre nach der Gründung startete eine ganz neue und innovative Industrie in Deutschland. Claude Dornier konstruierte und baute die ersten Flugzeuge aus Metallstrukturen. Dies war der Zeitpunkt als SMI mit der Fertigung von Nieten aus diesen speziellen Leichtmetalllegierungen für diese Flugzeuge begann. Von diesen Anfängen im Jahr 1913 bis heute waren die Vorgänger dieses Unternehmens stets ein wichtiger Partner der internationalen Luft- und Raumfahrtindustrie und Treiber der technologischen Entwicklungen.

Seit dem Jahre 2011 befindet sich die Fertigung dieser Verbindungselemente in einem neu aufgebauten hochmodernen Unternehmen CAG - Shandong AVIC Glory Aviation Standard Parts Co., Ltd., Jinan P.R. China.

Heute umfassen die Industrio Produkte sowohl Normteile als auch Zeichnungsteile, die speziell für Kunden angefertigt werden. Diese reichen von Verbindungselementen über Schmiedeteile bis hin zu Spezialblechen, Kabeln, Elastomeren und vielen weiteren Produktfamilien.

Industrio arbeitet mit Partnern aus der internationalen Zulieferindustrie für die Luft- und Raumfahrt mit Lagerplätzen in Europa, USA und Asien.